THE WORK of Byron Katie®

Glaubenssätze bearbeiten

4 FRAGEN, 3 UMKEHRUNGEN

die Dein Leben verändern können …

THE WORK® ist ein einfacher, kraftvoller Prozess …

 

4 Einfache Fragen – 3 Umkehrungen und konkrete, echte Beispiele helfen stressige Gedanken, negative Überzeugungen und blockierende Glaubenssätze zu hinterfragen und zu enttarnen.

Die 4 Fragen lauten:

  1. Ist das wahr? [JA oder NEIN]
  2. Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, das das wahr ist? [JA oder NEIN]
  3. Wie reagierst Du, was passiert, wenn Du diesen Gedanken glaubst?
  4. Wer wärst Du ohne diesen Gedanken?

Anschließend wird der Ausgangsgedanke umgekehrt:

  • Umkehrung zu Dir selbst
  • Umkehrung zur anderen Person
  • Umkehrung ins Gegenteil

und es werden konkrete, reale Beispiele für diese Umkehrungen gesucht.

Die Reflektion – quasi eine Art Frage-Meditation – öffnet den Blick für neue Sichtweisen. Der eigene Anteil an den belastenden Situationen bzw. die Möglichkeit diese selbst neu prägen wird sichtbar und eröffnet neue Wege, Frieden mit sich und der Welt zu schließen. Dies eröffnet Raum für wirksame Veränderungen …

Wie kann ich THE WORK® am Besten für mich nutzen?

Alleine, zur Selbstreflektion

Die Selbstreflektion ist eine gute Möglichkeit, um aus dem stressigen „Gedankenkarussell“ auszusteigen und neue, unterstützende Perspektiven zu gewinnen. – Dazu kann auf die THE-WORK®-Arbeitsblätter zurück gegriffen werden oder aber der Ausgangssatz  mit den 4 Fragen und 3 Umkehrungen bearbeitet werden. Die Beispiele ermöglichen den Bezug zur Realität herzustellen.

Zu Zweit / in der Gruppe

Die Arbeit mit THE WORK® kann zu Zweit oder in der Gruppe noch wesentlich kraftvoller sein. Der Begleiter leitet durch den Prozess, indem er die Fragen stellt, bzw. hilft passende Umkehrungen zu finden. Bei der Arbeit zu Zweit, kann darauf geachtet werden, den Fokus zu halten. Außerdem verstärkt das Verbalisieren und Externalisieren der Ergebnisse in der Regel die Wirkung zusätzlich.

Im Coaching

Die Auflösung von negativen Überzeugungen und die Arbeit an blockierenden Glaubenssätzen ist wesentlicher Bestandteil in vielen Coaching-Situationen. Hierbei hilft THE WORK®. Das „Ent-Lernen“, bzw. die Umdeutung und Anreicherung mit positiven Aspekten wirkt meist befreiend und fördert Ressourcen. Anstelle der stressigen Gedanken, dürfen neue, unterstützende und lösungsorientierte Erkenntnisse reifen.

Ein Beispiel:

  • Belastender Ausgangsgedanke: Er mag mich nicht.
  • Stelle die 4 FRAGEN:
  1. Frage: Ist das wahr? – Ja! Ich glaube schon …
  2. Frage: Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist? – Nein, ehrlich gesagt nicht mit absoluter Sicherheit …
  3. Frage: Wie reagierst Du, was passiert, wenn Du diesen Gedanken glaubst? – Ich werde traurig, unsicher, wütend. Ich verhalte mich distanziert und abweisend …
  4. Frage: Wer wärst Du ohne diesen Gedanken? – Ich wäre offen, selbstsicher, freundlich(er). Ich würde lächeln, wäre dem Gegenüber zugewandt und würde besser zuhören …
  • Finde drei UMKEHRUNGEN:
  1. Umkehrung zu mir selbst: Ich mag mich nicht! – Finde 3 konkrete,  reale BEISPIELE 
  2. Umkehrung zur anderen Person: Ich mag ihn nicht! – Finde 3 konkrete, reale BEISPIELE 
  3. Umkehrung ins Gegenteil: Er mag mich! – Finde 3 konkrete, reale BEISPIELE 
  • Überlege, wie die Antworten auf die Fragen, die erarbeiteten Umkehrungen und die gefundenen Beispiele helfen, das Ganze in einem anderen Kontext zu erleben.
  • Welche (Selbst-) Erkenntnis erwächst daraus?
  • Welche Möglichkeiten siehst Du, ins Handeln zu kommen?
“Was ist THE WORK®?“

THE WORK® ist ein einfacher, kraftvoller Prozess, um stressige Gedanken und blockierende Glaubenssätze zu hinterfragen und neue, Ressourcen-stärkende Perspektiven zu gewinnen.

THE WORK® wurde Ender der 80er-Jahre von Byron Katie entwickelt und half ihr schwerste Depressionen zu überwinden, indem sie Ihre Gedanken über die Welt hinterfragte und neu formulierte.

“Wie funktioniert THE WORK®?“

THE WORK® besteht aus 4 einfachen Fragen, 3 Umkehrungen und jeweils 3 konkreten, echten Beispielen des Anwenders. Die – quasi – Frage-Meditation bewirkt eine Art Suchprozess, welcher zu neuen Erkenntnissen und Lösungsansätzen führen kann.

Damit kann THE WORK® als Glaubenssatz-Arbeit auf allen (Euro-) Logischen Ebenen eingesetzt werden und dabei helfen, neue Perspektiven und Sichtweisen auf

  • Kontext- und Umgebungsebene
  • Verhaltensebene
  • Fähigkeits- und Strategieebene
  • Werteebene
  • Zugehörigkeitsebene
  • spiritueller Ebene

einzunehmen. – Damit kann THE WORK® dabei helfen, Ihr persönliches Wachstum voran zu bringen oder Frieden mit sich und der Welt zu schließen.

“Für wen ist THE WORK® geeignet?“

Die Arbeit mit THE WORK® ist grundsätzlich für Jeden geeignet. Einzige Voraussetzung ist ein „offener Geist“, d.h. die Bereitschaft seine stressigen Gedanken kritisch zu hinterfragen und sich auf die im Laufe des Prozesses auftauchenden Impulse einzulassen.

THE WORK® kann sehr gut alleine, zur Selbstreflektion angewendet werden. Die Arbeit zu Zweit – mit einem Begleiter – ist oft noch intensiver. Die Durchführung in  Gruppen ergibt oft zusätzliche Impulse, für alle Beteiligten. Außerdem können hier spezielle Varianten von THE WORK® zum Einsatz kommen.

“Ich habe Interesse an THE WORK® und möchte mehr …“

Sie haben Interesse und möchte auch gerne von THE WORK® profitieren? Dann nehmen Sie hier Kontakt mit mir auf … – Ich rufe Sie gerne unverbindlich zurück, beantworte Ihre Fragen und informiere Sie über die Möglichkeit, die Arbeit mit THE WORK® kennen zu lernen, z.B. im Rahmen eines Workshops oder Coachings.

THE WORK® ...

... interessiert mich!

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit mir auf und fordern Sie weiteres Informationsmaterial an oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Informationsgespräch!

Menu Title